Beagles di Casa Libra

Casa Libra-News

  

Hier finden Sie Neuigkeiten zu meinen Hunden und meiner Nachzucht

KONTAKT


Angefangen hat alles mit den tollen Transportkäfigen von Otten Petcages. Um die Transportkosten tief zu halten habe ich seinerzeit gleich eine ganze Pallette von Holland importiert. Inzwischen sind die Käfige ausverkauft. Aber es kommt immer mal wieder etwas Neues in meinen kleinen aber feinen Shop (Qualitätsprodukte für Hunde deutlich unter dem normalen Ladenpreis oder aber Qualitätsware, die sonst in der Schweiz nicht zu finden ist) ...wer meine tollen dicken Vedbetten schon mal gesehen hat, weiss wovon ich spreche... Oder aber Bücher die ich gelesen habe und weiterverkaufe, damit mein Gestell nicht überquillt. Und davon sollen nun nicht mehr nur meine Welpenleute profitieren — ein Blick in meinen kleinen Shop lohnt sich »


 

[9./10.6.2018] Was für ein Wochenende! Am Samstag startete Harry an der Nationalen Ausstellung in Visp das 1. Mal in einer Erwachsenen Klasse und bekam in der Gebrauchshundeklasse einen tollen Richterbericht für seinen ersten Platz. Ganz herzlichen Glückwunsch.
Und am Sonntag war Hilary in Deutschland das allererste Mal an einer Ausstellung. In einer sehr grossen Zwischenklasse belegte sie an der Clubsiegerschau den vorzüglichen dritten Platz. Getoppt wurde dies noch durch Clarence (The Britain Legend Clarence, der Papa meines H- und I-Wurfes) der aus der Championklasse heraus zum Clubsieger 2018 gewählt wurde! Ich bin saumässig stolz auf "meine" Kleinen und natürlich auch den Papa.

[18.5.2018] Doppelt gemoppelt hält nicht immer besser sondern ist manchmal unnötig. Aber natürlich freuen wir uns, dass unser Prinz Harry (Dolce Harry di Casa Libra) nun auch noch vom Labor Laboklin der Genotyp N/N bestätigt wurde beim Factor VII-Mangel, Imerslund-Gräsbeck-Syndrom (IGS), Musladin-Lueke Syndrom (MLS), Neonatale Cerebelläre Abiotrophie (NCCD), Glasknochenkrankheit und Pyruvatkinase-Defizienz (PK). All' dies ist keine Überraschung, da wir ja bereits wussten dass Harry von diesen Krankheiten genetisch frei sind, da schon die Eltern, Grosseltern und Urgrosseltern getestet wurden. Es wäre schön wenn der BCS nicht nur pro Hund eigene Gentests fordert, sondern auch Sonderkonditionen für Mitglieder mit den Labors aushandelt, wie es drei Beagle Clubs im angrenzenden Ausland bereits anbieten.

[6.5.2018] Unser Prinz Harry aus dem Wallis ist einfach nicht zu bremsen... sein Erfolgskurs geht weiter. An der heutigen Ankörung des BCS in Kleindöttingen hat Dolce Harry di Casa Libra die Ankörung (bestehend aus Test des Meuteverhalten, Schusstest, Einzelbewertung des Formwerts und neu auch ein Parcours für den Wesenstest) bestanden. Ich freue mich wahnsinnig mit Corinne!

[29.4.2018] Und nochmal habe ich Resultate der Gentests der Lafora Krankheit meiner Nachzucht erhalten: sowohl Henry und Harmony (Heidi) sind frei. Aber noch mehr freut mich dass auch Elliot frei ist. Auch wenn der Bub nicht mehr zur Weiterzucht zur Verfügung steht, hat ihn Manuela testen lassen. Einfach um zu wissen was ist... Da Elliot nun Lafora frei ist beteuted dies, dass keines seiner Kinder je an dieser Krankheit erkranken wird, auch wenn der Mama-Hund Träger sein sollte).

[14.4.2018] Wie die Zeit vergeht! Inzwischen sind die kleinen Mäuse aus Selinas zweitem Wurf schon vier Monate alt. Ich freue mich sehr über die vielen tollen Feedbacks von den neuen Familien. Klein-Leni ist immer noch bei uns. Sie ist so ein fröhlicher, anständiger Welpe und macht ihre Sache so toll, dass ich einfach ihre weitere Entwicklung gerne noch weiter beobachten möchte.

Aus dem Wallis haben wir doppelt gute Neuigkeiten: Harry hat die Auswertung des Test der Lafora Epilepsie erhalten: er ist frei, also nicht Träger des Defektgens. Und was mich noch mehr freut ist dass der kleine Mann mit Frauli Corinne Matter im März nach nur wenigen Monaten Training die 700 m 12 Stunden-Schweissprüfung bestanden.

Dolce Harry di Casa Libra

Ganz herzlichen Glückwunsch! Was für eine tolle Leistung für ein Mensch-Hunde-Team das sonst jagdlich so gar nichts am Hut hat!

[28.2.2018] Eins, zwei, drei, vier Welpis von unserem I-Wurf sind schon ausgezogen und gut in ihren neuen Familien gelandet. Aber SIE sind noch da: Selinas Lieblingswelpi und das Fröleinchen das schon seit vielen Wochen sagt, dass sie kein neues Zuhause braucht sondern unbedingt hier bleiben will. Unser Sofa ist eigentlich voll. Und zwei Welpis können wir schon gar nicht behalten. Also werden hier ganz bald zwei oder sogar vier Herzen gebrochen werden denn auch ich bin wahnsinnig verliebt. Vernunft geht aber leider in diesem Fall vor Herz... aber eilig mit der Abgabe habe ich es wirklich nicht. Es müssen also für beide Blondchen die perfekt passenden Leute sein.
Ausserdem haben wir endlich auch den Bescheid des Labors für den Gentest der Lafora Epilepsie von Selina. Wir mussten ihn ja wiederholen und ich habe damit gewartet, bis Selina nicht mehr so von den Welpis beansprucht wird. Eilig hatte ich es auch da nicht. Durch die Wahl des Deckpartners stand ja bereits fest, dass bei Selinas Nachzucht die Krankheit nicht ausbrechen wird oder die Welpen sogar nicht nur Träger sondern sogar genetisch frei sein könnten. Die Lafora Krankheit wird rezessiv vererbt und es können somit nur Hunde erkranken, die das mutierte Gen von beiden Eltern geerbt haben. Hunde, die neben einem mutierten ein normales Gen haben, bleiben als sogenannte Anlagenträger gesund. Leider hat es sich nun herausgestellt, dass Selina Anlageträger ist. Aber wie gesagt, Selinas Nachzucht wird gesund bleiben. Was für ein Segen, dass es die Gentests gibt und ich hoffe wirklich sehr, dass noch weiter Züchter so verantwortungsvoll sind, ihre Beagles zu testen oder wenn sie dies wieso auch immer nicht tun wollen, dann zumindest keinen nicht getesteten Zuchtpartner mehr einsetzen. Schon vor dem Bescheid des Labors wusste ich, dass diese schreckliche Krankheit nicht an der Schweizer Grenze halt gemacht hat und es sicher Anlageträger (also mit dem mutierten Gen) hier in der Schweiz gibt, wenn nicht sogar betroffene Hunde... Eine freiwillige Datenbank ist im Aufbau — sie wächst täglich...

[14.2.2018] ...und gleich nochmal habe ich guten Bescheid für die Nachzucht von meiner Selina und ihrem Clarence (The Britain Legend Clarence): Henry und Harmony (Heidi) haben heute die HD-Resultate erhalten: beide die bestmögliche Wertung A1 (wie auch schon ihre Schwester Hilary). Nun steht also nichts mehr im Wege für die Anmeldung zur Zuchtzulassungsprüfung der beiden.

[10.2.2018] Unsere Schätzelchen vom I-Wurf hatten heute wichtigen Besuch vom Beagle Club Schweiz für die jährliche Zuchtstättenkontrolle und zur Wurfabnahme. Bei den Welpen ist alles da, was da sein soll und ich freue mich sehr über das schöne Kompliment ("sehr schöner ausgeglichener Wurf").

[Neujahr 2018]

 

Zu Neujahr

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüsst,
doch vor allen Dingen
Das, worum du dich bemühst
möge dir gelingen.

(Wilhelm Busch)

 

 

<< zurück zu den Neuigkeiten von 2017

 

 
Top

copyright © 2004-2018 Andrea K. Zaugg, Beagles di Casa Libra, all rights reserved | Impressum | WebWork by AZ Internet Service